Hinweise zu den Datenschutzbestimmungen nach DSGVO, BDSG und TMG                       (Stand Mai 2018)

Verantwortung für die Datenverarbeitung und Datenschutzbeauftragte/r

Verantwortlich für unsere Datenverarbeitung ist:

Beautycenter4u

vertreten durch die Geschäftsführerin Olga Zahn

Willy-Brandt-Allee 1, 27753 Delmenhorst

email: info@beautycenter4u-delmenhorst.de

Telefon: +49 4221 2713797

 

Gesetzliche Grundlagen der Datenverarbeitung

Als Dienstleister im kosmetischen Bereich unterliegen wir einer strengen Verschwiegenheitsverpflichtung in Bezug aus alle Daten und Umstände, die uns bei unserer Tätigkeit bekannt geworden sind. Das gilt ausnahmslos für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen .

Personenbezogene Daten verarbeiten wir ferner auf der Grundlage der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetz (TMG).

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, um unsere Dienstleistungen zu erbringen. Dazu gehört auch, dass wir unsere Produkte bewerben und Interessenten und Kunden über Funktionen und Neuigkeiten informieren. Der Umfang der internen Verarbeitung personenbezogener Daten bezieht sich auf die Organisation, Terminvereinbarung sowie Behandlungsablauf und ermöglicht uns kundenorientierte und fachlich kompetente Arbeit.

Die DSGVO verwendet verschiedene Begriffe, von denen wir die wichtigsten hier erläutern:

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen, zum Beispiel Vorname, Nachname, Geburtsname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Geschlecht, Religion, Anschrift, Familienstand usw.

"Betroffene Personen" sind alle natürlichen Personen, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, also unsere Kunden und Kundinnen.

"Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie zum Beispiel das Erheben, das Erfassen, Organisieren, Speichern, Ordnen, Anpassen oder Verändern.

Die Kommunikation mit unseren Kunden erfolgt überwiegend per Telefon, Email (Outlook) und auch WhatsApp. Bei unserer Tätigkeit verarbeiten wir personenbezogene Daten gemäß Art. 6 DSGVO nur, wenn und soweit unsere Kunden ihre Einwilligung dazu erteilt haben oder es für die Verarbeitung und Erledigung unserer Behandlungen erforderlich ist.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. an sogenannte Drittstaaten nehmen wir nicht vor.

Wir verkaufen keine personenbezogene Daten und nutzen sie auch nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung und betreiben   auch kein Profiling.

Einwilligung zur Datenverarbeitung und Widerruf

Soweit zur Datenverarbeitung eine Einwilligung gem. Art. 6 GSDVO notwendig ist, holen wir diese vor der beabsichtigten Datenverarbeitung ein und machen von ihr im erteilten Umfang Gebrauch.

Gemäß Art. 21 DSGVO kann jede betroffene Person eine von ihr erteilte Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. Hierfür genügt eine E-Mail an info@beautycenter4u-delmenhorst.de.

Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer eigenen Rechtsansprüche.

Das Widerrufsrecht gilt auch für solche Einwilligungen, die uns vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, erteilt worden sind. Ein Widerruf wirkt ausschließlich für die Zukunft. Die Datenverarbeitung in der Zeit vor einem Widerruf bleibt wirksam.

Dauer der Datenverarbeitung, Löschung

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer Dienstleistung erforderlich ist. Wir löschen die personenbezogenen Daten spätestens 2 Jahre nach dem letzten Besuch unserer Kunden in unserem Beautycenter4u.

Cookies

Unsere Internetseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter  Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.     

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen.  Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Datensicherheit

Gem. Art. 32 DSGVO treffen wir unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau der erhobenen  personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Innerhalb des Webseiten-Besuchs verwenden wir das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) mit 256 Bit Verschlüsselung. Ob eine einzelne Seite unserer Webseite verschlüsselt übertragen wird, lässt sich an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- bzw. Schloss-Symbols in der Statusleiste des Browsers erkennen.

 

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Gemäß Art. 15 DSGVO kann jede betroffene Person von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, hat sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten und auf Informationen über

* die Verarbeitungszwecke

* die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten und Ihrer Empfänger

* die geplante Dauer der Datenspeicherung

* das bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung

* das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

* die Herkunft der Daten , wenn diese nicht bei ihr selbst erhoben werden 

* das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Das auskunftsrecht unterliegt den Einschränkungen nach §34 BDSG. So kann eine Auskunft insbesondere dann nicht verlangt werden, wenn sie mit unserer Verschwiegenheitspflicht kolliedieren würde.

 

Recht auf Berichtugung

 Gemäß Art. 16 DSGVO hat jede betroffene Person das Recht, die unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

 

Recht auf Löschung

Gemäß Art. 17 DSGVO kann jede betroffene Person die unverzügliche Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, soweit einer der folgenden Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

* Die personenbezogenen Daten werden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

* Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung zu der Datenverarbeitung und es fehlt an einer anderweitigen  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung .

* Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch  gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder sie legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

* Die personenbezogenen Daten werden unrechtgemäß verarbeitet.

* Die personenbezogenen Daten werden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO hat jede betroffene Person das Recht, von uns die Einschränkung (Sperrung) der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen  die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 22 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe zur Datenverarbeitung gegenüber denen der betroffenen Person auf Löschung überwiegen.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO hat jede betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt hat, in einem strukturierten, von uns anwendbaren Format zu erhalten. Sie kann diese Daten auch einem anderen Datenschutz-Verantwortlichen übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, oder sie nicht zur Wahrnehmung im öffentlichen Interesse liegender oder zu Ausübung uns übertragender öffentlicher Gewalt erfolgt.

Ferner kann die betroffene Person verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Datenschutz-Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

Recht auf Widespruch

Gemäß Art. 21 DSGVO hat jede betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die in Ausübung öffentlicher Gewalt oder zum überwiegenden Schutz anderer Personen erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für für ein Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Recht auf Beschwerde

Gemäß Art. 77 DSGVO kann jede betroffene Person unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Sonstiges

Fragen, Anregungen oder Kritik sind bitte per E-Mail an info@beautycenter4u-delmenhorst.de zu richten.